Sportschützen Altenhof

Offizelle Homepage der Sportschützen Altenhof e.V.

Archiv für die 'Aktuelles' Kategorie

Abbruch der Wettkampfsaison 2021

Sonntag 23. Mai 2021 von admin

Liebe Sportfreunde,

soeben haben wir erfahren, dass der WSB am Samstag (15.05.2021) beschlossen hat, alle Ligawettkämpfe sowie die Rundenwettkämpfe der Saison 2021 einzustellen. Das betrifft natütlich auch alle Wettbewerbe unseres Schützenkreises.

Somit wird es auch keine Auf- oder Absteiger geben.

Wir hoffen und glauben, dass wir im Herbst aufgrund einer hohen Durchimpfungsrate einigermaßen „normal“ in die neue Saison starten können.

Die Gruppeneinteilungen der Kreis-Bezirk Rundenwettkämpfe bleiben bestehen. Die Endtermine der kommenden Saison werden wir rechtzeitig bekanntgeben. Sofern es Ab- oder Neuanmeldungen von Mannsschaften gibt, bitten wir um frühzeitige Information, um dies in die Listen einarbeiten zu können.

Öffnung von Sportstätten in Sicht

Montag 15. März 2021 von admin

Die Regierungschefs und -chefinnen des Bundes und der Länder haben sich am 4. März 2021 zu einer weiteren Bund-Länder-Runde getroffen und dabei auch Entscheidungen zum Wiedereinstieg in das vereinsbasierte Sporttreiben getroffen.

Nach über neunstündigen Verhandlungen und zahlreichen Abstimmungsrunden zuvor hat sich die Bund-Länder-Runde zu einem Strategiewechsel durchgerungen. Damit verbunden ist erfreulicher Weise ein sukzessiver Ausstieg aus dem Lockdown, inklusive der lang erhofften Perspektiven für den vereinsbasierten Sport. An Inzidenzwerte geknüpft, durch kostenlose Schnelltests flankiert und in 14-tägigen Schritten soll es einen kontrollierten Weg zurück in ein normaleres gesellschaftliches Leben geben. Im dritten Öffnungsschritt, der im besten Fall bereits seit dem 8. März 2021 erfolgt ist, bietet sich für den Sport eine erste Perspektive. In den nächsten Tagen wird sich bei der Umsetzung durch die Länder in den jeweiligen Verordnungen zeigen, wie die schrittweise Öffnung vor Ort interpretiert wird. Der DSB hofft, dass es nach über vier Monaten auf dieser Basis endlich ein Ende der verordneten „Inaktivität“ auf unseren Schieß- und Bogensportanlagen geben wird.

Um die Schritte für den Sport besser nachvollziehen zu können, sind diese visualisiert (siehe Grafik unten).

Die zentralen Festlegungen aus dem Beschluss sind folgende

– In Regionen mit einer Inzidenz unter 50 (stabile 7-Tage-Inzidenz) ist kontaktfreier Sport im Außenbereich in Gruppen bis 10 Personen zugelassen.
– Wenn die Inzidenz unter 100 liegt, dürfen zunächst nur bis zu 20 Kinder im Alter bis 14 Jahre in Gruppen Sport im Außenbereich treiben. Zudem ist Individualsport mit maximal fünf Personen aus maximal zwei Haushalten im Außenbereich erlaubt.
– Nach 14 Tagen stabilem Infektionsgeschehen können dann weitere Öffnungsschritte folgen: Unter Inzidenz 50 werden kontaktfreier Sport im Innenbereich und Kontaktsport im Außenbereich zugelassen. Unter Inzidenz 100 ist dies nur bei Vorlage eines negativen tagesaktuellen Schnell- oder Selbsttests zugelassen.
– Nach nochmals weiteren 14 Tagen mit stabilem Infektionsgeschehen wird unter einer Inzidenz von 50 Kontaktsport im Innenbereich zugelassen. Unter einer Inzidenz von 100 sind ohne vorheriges Testen kontaktfreier Sport im Innenbereich und Kontaktsport im Außenbereich möglich.
– Bei Inzidenzwerten über 100 sind zunächst keine Öffnungsschritte vorgesehen. Sollte zudem nach bereits erfolgten Öffnungen die Inzidenz an drei Tagen hintereinander über 100 steigen, tritt die so genannte „Notbremse“ ein und es wird in den jetzigen Zustand (Beschlusslage bis 7. März) zurückgekehrt.

Damit wird wohl an der Vereinsbasis über mehrere Monate ein sich permanent verändernder „Flickenteppich“ entstehen. Dies wird insbesondere für den Wettkampfbetrieb komplexe Fragen aufwerfen. Aus Sicht des DSB ist dieser Weg zur Öffnung jedoch einer bundesweit einheitlichen Variante vorzuziehen. Würde die Region mit der höchsten Inzidenz das Tempo vorgeben, wäre dies zwangsläufig mit einer sehr langsamen Öffnung verbunden, und dies kann nicht im Interesse unserer Mitglieder sein. 

 

Der Deutsche Schützenbund ist weiter bestrebt auch in Zusammenarbeit mit dem DOSB eine zügige weitere Öffnung der Sportstätten zu ermöglichen. Dabei gilt dies aber nicht um jeden Preis, sondern in Abwägung der Situation und Inzidenzwerte, um einen Wiederanstieg von Erkrankungen vorzubeugen und zu vermeiden. Dabei sind – wie oben ausgeführt – die Landesverordnungen sowie die regionalen Vorgaben zu berücksichtigen.

Grafik: DOSB / So sehen die geplanten Öffnungsschritte für den Sport aus.

Auch werden die Vereinsspezifika einen deutlichen Unterschied machen, wie bzw. wann ein Betrieb der Sportanlage wieder möglich ist. Sicher werden offene Stände (Bogensportanlagen, Flintenstände oder offene Schießstände) deutlich vor geschlossenen Anlagen wieder nutzbar sein. Umgesetzte Hygienekonzepte und Nutzungsregelungen (z.B. Terminplanung für die Standnutzung) werden weitere Eckpfeiler sein, um den Betrieb wieder aufnehmen zu können.

Mit den Öffnungsperspektiven sowie der Ausweitung der finanziellen Unterstützung auch bei den Corona-Hilfen für Vereine sind damit nach schwierigen Monaten erste Lichtblicke für den vereinsbasierten Sport zu erkennen. Gleichzeitig sind damit weiterhin große Herausforderungen für alle ehrenamtlich und hauptberuflich Beschäftigten im Sport verbunden. Auch in den kommenden Wochen und Monaten werden wir weiterhin mit Einschränkungen bei der Ausübung unseres Sports leben müssen. Umso mehr sollte gemeinsam und mit hoher Disziplin der so dringend benötigte Handlungsspielraum verantwortungsvoll genutzt werden. Die sportartspezifischen Übergangsregeln aus dem vergangenen Jahr und die vielen Hygienekonzepte vor Ort werden dabei eine wertvolle Orientierung und Hilfestellung bieten.

Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr 2021

Dienstag 22. Dezember 2020 von admin

Liebe Sportlerinnen, Sportler und Besucher unserer Homepage. In wenigen Tagen geht das Jahr 2020 zu Ende. Für alle, auch für den Schießsport liegen schwierige Zeiten hinter uns. Niemand hätte wohl vor einem Jahr vermutet, dass uns eine solche Pandemie heimsucht. Die Entwicklung der Corona-Pandemie stellt den Schießsport vor großen Herausforderungen. Und nach wie vor ist völlig offen, wie es weitergeht. In unserem Sport ist kein Training und auch kein Wettkampf erlaubt; der Schießstand ist geschlossen.  Bezirks- und auch Landesmeisterschaften sind jetzt schon für das kommende Jahr gecancelt. Über die Ausrichtung der Kreismeisterschaft ist noch nicht entschieden. Die Jahreshauptversammlung für 2020 wurde verschoben. Einen neuen Termin geben wir rechtzeitig bekannt. Hoffen wir, dass 2021 all das wieder möglich ist, auf das wir in diesem Jahr verzichten mussten.

 

Trotz aller Einschränkungen wünschen wir frohe und besinnliche Weihnachtstage, einen guten Rutsch und alles Gute im neuen Jahr, vor allem aber Gesundheit.

 

Der Vorstand Sportschützen Altenhof

Training ist während des Lockdowns nicht möglich!? Doch natürlich!

Donnerstag 19. November 2020 von admin

Trockentraining zu Hause sollte auch ohne Lockdown ein „muss“ für jeden Sportler sein. Aber welche Scheibenhöhe ist die Richtige?

Eine echt super Geschichte ist das Trockentraining zu Hause. Doch nicht jeder kann alleine seine Höhe ausmessen, oder hat die nötige Scheibe in der nötigen Größe parat. Gerade in Zeiten von geschlossenen Vereinsheimen ist aber das Training zu Hause. Und nachdem man bereits Kraft, Konzentration, Ausdauer und Koordination die letzten Monate gut geschult hat, möchte man auch mal wieder das Sportgerät in die Hand nehmen. 

Wie aber die Höhe herausfinden und dann auch noch eine passende Scheibe basteln. Das hat sich auch die Schützenjugend Gau Altdorf-Neumarkt-Beilngries gedacht und einen entsprechenden Rechner erstellt. Hiermit kann man anhand von einigen wenigen Daten seine optimale Höhe errechnen und am Schluss sogar noch eine passende Trockentrainingsscheibe ausdrucken.

Wir finden das eine klasse Idee und sagen „Respekt“!

Zum Trockentraining Rechner

Zur Verfügung gestellt wird der Rechner „Trockentraining“ von der Schützenjugend Gau Altdorf-Neumarkt-Beilngries.

Absage Kreismeisterschaften Luftdruck am 07. & 08.11.2020 in Olpe

Donnerstag 29. Oktober 2020 von admin

Liebe Sportfreunde, 

aufgrund der aktuellen Entwicklung in der Corona-Krise müssen wir die für den 07. und 08.11.2020 in Olpe geplante Luftdruck-Kreismeisterschaft leider absagen.

Ob ein Ersatztermin angeboten werden kann, können wir aktuell noch nicht sagen. Wir werden das aber so schnell wie möglich besprechen und Euch dann informieren.

Wir bedauern diesen Schritt sehr, aber zum Einen haben wir aktuell keine andere Möglichkeit und zum Anderen ist die Gesundheit wíchtiger als jedes noch so schöne Hobby.

Bleibt alle gesund, vernünftig und haltet Abstand, damit wir in Kürze wieder zu einem“normalen Leben“ zurückkehren können…